Kategorien
Kryptos

Wo ist die Weihnachtsstimmung im Kryptospace?

Du solltest den Preis von Bitcoin und Co. ignorieren

Du solltest den Preis von Bitcoin und Co. ignorieren

Wir nähern uns mit großen Schritten dem Weihnachtsfest, doch wenn ich mir die Telegramgruppen und Twitterfeeds ansehe, sehe ich nur eins; Hater.

Der Preis ist in den vergangenen Wochen gefallen, und sobald das passiert brennt die Luft. Normale Konversationen erscheinen unmöglich. Jeder pocht darauf das Wissen mit Satoshis Löffeln gefressen zu haben. Unter den Coinenthusiasten wird gehated als ginge es um das eigene Leben.

Doch wo bleibt der gemeinschaftliche Spirit? Wo bleiben die flammenden Reden warum selbst in der zweiten „großen Depression“ des Jahres Bitcoin oder ein anderer Coin weiterhin die Welt verbessern wird?

Sie verschwinden, weil wir uns seit 2017 darauf ausgeruht haben einmal zum Mond gereist zu sein. Die Enthusiasten sind den Hatern gewichen, weil wir -streng genommen- kaum Fortschritt in Richtung Massenadoption erreicht haben.

Der Kursverlust ist also kein Grund für unseren Haterclub. Es ist die Erinnerung daran, dass wir nicht genug getan haben um echte Massenadoption zu erreichen.

Daher hier mein erstes Weihnachtsanliegen an dich:

Was kannst du heute noch tun, um die Adoption in deinem Umfeld zu erhöhen?

Denke darüber nach und hinterlasse mir einen Kommentar mit deinem Ergebnis. Ich helfe dir gerne.

Von Lando Rothbardian

Die Adoption verläuft zu langsam, also nehme ich die Dinge selbst in die Hand.
Cryptopreneur, Familienvater und Inhaber von ShopinBit.de und SatoshiGoods.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.